Ir al Departamento de Radiología y Medicina Física

 Department of Radiology and Physical Medicine. Universidad de Málaga

Ir al grupo de Investigación en Radiología Digital

Ein Spaziergang durch die Radiologie ®

Grupo de Investigación en Radiología Digital

Gehen zurück ins Hauptmenü

Un Paseo por la RadiologíaA Walk Through RadiologyUne Excursion en RadiologieEin Spaziergang durch die Radiologie Una passeggiata attraverso la RadiologiaUm passeio pela Radiologia

Manuel Martínez Morillo und Francisco Sendra Portero. Röntgendiagnostische Übungen. Ein lebendig projekt seit 1998.

 

Was ist ein Spaziergang durch die Radiologie? 

Ein Spaziergang durch die Radiologie ist ein Programm, welches vor über 20 Jahren von Studenten im 6.Jahr des Medizinstudiums gegründet wurde. Es basiert auf einer Sammlung von Fällen, welche auf dem Bildschirm dargestellt werden , um dem Studenten einen ersten Kontakt mit Röntgenaufnahmen  und ein visuelles Training zu ermöglichen, sowohl um die unterschiedlichen Darstellungen einer Röntgenuntersuchung als auch eine Identifizierung und Beschreibung der am häufigsten vorkommenden Vorkommnisse zu zeigen. Es handelt sich hierbei nicht um eine ausführliche Unterrichtseinheit in Radiologie, sondern um ein praktisches Werkzeug, um die visuelle Wahrnehmung des Benutzers zu schulen. Wie erreichen wir das? Durch das Anzeigen eines weit gefächerten Spektrums von Fällen, indenen der Benutzer „ umherspazieren“ kann. Das Programm ist in zwei unterschiedliche Serien von Fällen unterteilt, in Fälle mit normalem und Fälle mit pathologischem Hintergrund.

Unter technischem Gesichtspunkt ist, Ein Spaziergang durch die Radiologie eine aufeinanderfolgende Anzeige von Bildern auf dem Bildschirm. Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, müssen lediglich die Links angeklickt werden, um die gesamte Schulung abzufragen wird lediglich die Maus benötigt. Das Programm wurde in Powerpoint errichtet ( Microsoft Office 2003).

Das Interesse der Studenten und die Unterstützung durch die Universität führte im Januar 2000 zur Entwicklung einer CD-ROM und einer online Präsentation im Internet. Nun wurde eine neue Ausgabe herausgegeben, welche weiterentwickelt wurde und in zwei Sprachen erhältlich ist.

Die Schulung (2.Ausgabe) enthält 72 normale Fälle und 75 pathologische Fälle, in zwei Serien. In jeder Serie besteht die Möglichkeit vom Anfang bis zum Ende, Fall für Fall durchzuarbeiten, oder zwischen den Fällen  mit Hilfe der vorwärts und rückwärts Links zu wechseln.Die Einführung einer Homepage, als zentrale Seite ermöglicht das problemlose selektive Wechseln von normalen zu pathologischen Fällen.

Die Anfangsseite eines Falles zeigt die Hauptaufnahme des Falles mit wenigen oder keinen Informationen. Das folgende Bild beantwortet die grundlegenden Fragen und bietet teilweise zusätzliche Erklärungen über technisch relevante Aspekte, die angewandte Projektion oder über den Fall selbst. Die Antworten werden in einer automatischen Animationsfolge angezeigt. Am Ende einer kompletten Darstellung eines Falles erfolgt ein akustisches und visuelles Signal, damit der Benutzer zum nächsten Fall wechseln kann, wenn er bereit ist.

Die ursprüngliche Idee zu Ein Spaziergang durch die Radiologie hatten Manuel Martínez Morillo und Francisco Sendra Portero,  welche im Fachbereich für Radiologie und physicalische Medizin an der Universität von Malaga entwickelt wurde. Beide veröffentlichten Ausgaben sind urheberrechtlich geschützt im Sinne der Autoren und der Herausgabe durch die Universität von Malaga.

Alle Rechte sind reserviert. Die teilweise oder vollständige Veröffentlichung oder Wiedergabe des Inhaltes ohne Genehmigung durch die Autoren ist untersagt.

 

 Warum einen Spaziergang durch die Radiologie

Ein Medizinstudent sollte neben der Kenntnis der unterschiedlichen Krankheiten bei einem Patienten auch die unterschiedlichen und gängigsten Diagnosemethoden kennen. Aus diesem Grund ist das Erlernen der Grundlagen der Radiologie unumgänglich.

Das Unterrichten von Radiologie kann sich nicht auf die reine Theorie beschränken, sondern muss auch praktische Übungen enthalten. Es existieren eine Reihe von Untersuchungen und radiologischen Modalitäten, von welchen jede Einzelne auf unterschiedliche Weise eine normale oder anormale Morphologie und/oder Funktionalität von einem bestimmten Organ oder anatomischen Bereich anzeigt. Das Erscheinungsbild der letzten Aufnahme hängt von dem physikalischen Phänomen , welches zur Bildgebung führte, ab. Teilweise werden sie durch Röntgenstrahlen hervorgerufen, wie die konventionellen Röntgenbilder in all ihren Variationen oder der Computertomographie. Andere verwenden Ultraschall, wie die Echographie, Radiofrequenzimpulse wie die Kernspinresonanz, oder die Strahlung von Organen in welchen radioaktive Isotopen angelagert wurden, wie die Gammagraphie, oder beim SPECT oder PET.  Andere Faktoren, wie die angewendete Technik oder die Lage des Patienten, sein Alter und Geschlecht und selbstverständlich das Vorliegen oder nicht einer Pathologie, eröffnen eine solche Fülle von unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten dieser diagnostischen Bilder, das ein intensives, weit reichendes, visuelles Training unumgänglich ist.

Die Multimedia Anwendungen ermöglichen ein personalisiertes Training. Jeder Student erhält somit die Möglichkeit zur weiteren intensiven Verfestigung seines Wissens, seinem persönlichen RhytHmus entsprechend.

Es handeltet sich hierbei um eine breites Spektrum an representativen Fällen, in welchen der Benutzer in aller Ruhe „umherspazieren“ kann, daher der Name. Es werden keine Computerkenntnisse vorausgesetzt, die die Kenntnisse eines Basisnutzers übersteigen. Der Student kann seinem eigenen Rhythmus folgend herausfinden, welche Art von Anomalien ihm grössere Schwierigkeiten der Diagnostik bereiten und wo er Schwierigkeiten in der Beziehung zwischen bildhafter Darstellung und den theoretischen Grundlagen hat.

 

 Hintergrun

Seit 1985 werden in der medizinischen Fakultät von Málaga Praktika für Medizinstudenten im 6.Jahr durchgeführt, in welchen Bilder auf Karteikarten und Microfischen abgerufen werden konnten und die eine schriftliche Anleitung beinhalteten, in Zweifelsfällen der Studenten wurde auf den Atlas der Radiologie zurückgegriffen.

Der grundlegende Vorteil dieser Praktikas war die Selbstbestimmung durch den Studenten, dei es ihm ermöglichten nach seinem eigenen Rhythmus voranzukommen. Das Eingreifen des Professors wurde nur notwendig im Fall das Unklarheiten nicht mit Hilfe des Atlasses der Radiologie ausgeräumt werden konnten. 

Die Hauptnachteile lagen in der Abnutzung des zur Verfügung gestellten Materials, sowohl des Bildmaterials wie auch der dazu notwendigen Gerätschaften und des Zeitaufwandes der mit der Konsultation des Atlasses der Radiologie und der schriftlichen Anleitungen verbunden waren.

Im Oktober 1998 wurde eine Doktorarbeit über multimediale Anwendungen im Bereich der Schulungen in Computertomografie des Brustkorbes veröffentlicht (ALGARRA, 1998), das Projekt AULAGA, Ergebnis des Enthusiasmus eines Radiologen der Universitätsklinik, welcher häufig an Forschungsprojekten arbeitete und der ein begeisterter Informatiker war. Teil dieses Projektes waren Anwendungen des Programms durch Fachärzte, Assistenzärzte und Medizinstudenten im 6. Jahr. Aufgrund des Erfoges dieser Anwendungen durch die Medizinstudenten und die Durchführung einer praktischen Schulung mit Hilfe von Viewfindern im Jahre 1997-1998, wurde eine alte Idee zu neuem Leben erweckt: praktische Schulungen mit Hilfe modernster multimedialer Applikationen.

Im Studienjahr 1998-1999 wurde das erste computerbasierende Praktikum im Fachbereich Radiologie an unsere Universität gestartet. Mit Hilfe der Rückmeldungen durch die Studenten und die Beobachtungen, die während der Durchführung gemacht wurden, durch die Mithilfe von Kollegen und Freunden und nach vielen Korrekturen und Überarbeitungen des ursprünglichen Entwurfes enstand die aktuelle Version. 

  

 Die Online-Anwendung 

Das komplette Training kann online durchgeführt werden, auch wenn die Geschwindigkeit durch die Datenübertragungsrate beeinflusst werden könnte.

durch Anklicken dieses Bildes erhalten sie Zugang zur 3.1 online Version.

Manuel Martínez Morillo und Francisco Sendra Portero. © 2007. Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, und Portuguiesisch.

durch Anklicken dieses Bildes erhalten sie Zugang zur 2.1 online Version.

Manuel Martínez Morillo und Francisco Sendra Portero. © 2002. Spanisch, Englisch und Französisch.

durch Anklicken dieses Bildes erhalten sie Zugang zur 1.2 online Version.

Manuel Martínez Morillo und Francisco Sendra Portero. © 2000 Spanisch

 

Die einfachste Anwendung des Programms ist mit Hilfe der CD-ROM Version

 

 

 Das Training auf CD-ROM 

Anders als die Online-Anwendung ist die CD-ROM Version unabhängig von den Internetrestriktionen. Desweiteren enthält sie hochauflösendes Bildmaterial, welches in voller Bildschirmgrösse zur Verfügung steht.

 

© 2000  AUSVERKAUFT

© 2002 AUSVERKAUFT © 2009 OFFEN ERHAUSGEBEN

Dª María José González

Servicio de Publicaciones de la Universidad de Málaga

Boulevar Luis Pasteur s/n. 29071 Málaga

Tel: +34 952132917       Fax: + 34 952132918

spicum@uma.es

 

 Wissenschaftlichen produktion 

Analysis of nine years of experience with “A Walk through Radiology”. (Educational exhibit) F. Sendra, M.J. Ruiz-Gómez, O. Torales, M. Martínez-Morillo. European Congress of Radiology ECR 2007. Viena, del 9 al 13 de marzo de 2007. Internacional. European Radiology 2007; 17 (Supp 1):391.

"A Walk Through Radiology:" A Multimedia Project to Train Pre-graduate Students in the Visual Perception of Radiological Images. Sendra-Portero F; Ristori-Bogajo E, Martínez-Morillo M. RSNA’03. 89th SCIENTIFIC ASSEMBLY AND ANNUAL MEETING OF THE RADIOLOGICAL SOCIETY OF NORTH AMERICA. Chicago, 30 de Noviembre-5 de Diciembre de 2003; Libro de Proceedings, p 796.

M. Martínez Morillo y F. Sendra Portero. Un paseo por la Radiología 2ª Edición. Prácticas de Radiodiagnóstico v.2.1. Servicio de Publicaciones e intercambio científico. Universidad de Málaga. 2002 Edición en CD-ROM. ISBN 84-7496-961-1 

Un paseo por la Radiología®. Cuatro años de experiencia con practicas asistidas por ordenador. (Ponencia) Francisco Sendra Portero y Manuel Martínez Morillo. 1ª JORNADA UNIVERSITARIA SOBRE MULTIMEDIA Y TELEENSEÑANZA EN RADIOLOGÍA. Málaga, 31 de Mayo de 2002.

Nuevas tecnologías en la docencia de Radiología. F. Sendra Portero, M. Martínez Morillo. XXVI CONGRESO NACIONAL DE RADIOLOGÍA (SERAM) Mas Palomas (Gran Canaria), 11-14 de Mayo 2002.

Prácticas de Radiología Asistidas por ordenador. Un paseo por la radiología. F. Sendra Portero, E. Ristori Bogajo, M. Ruiz Gómez, A. Fernández Ramos, M. Martínez Morillo. XXVI CONGRESO NACIONAL DE RADIOLOGÍA (SERAM) Mas Palomas (Gran Canaria), 11-14 de Mayo 2002.

“A walk across radiology”-A multimedia application for practice pregraduate teaching on radiology. F. Sendra-Portero, E. Ristori-Bogajo, M. Martínez Morillo. ECR 2002 EUROPEAN CONGRESS OF RADIOLOGY. Viena, 1-5 de Marzo de 2002. Premiado por el comité científico con CERTIFICATE OF APPRECIATION.

Prácticas de Radiología asistidas por ordenador. Revisión de 3 años de experiencia. F. Sendra Portero, E. Ristori Bogajo, L. de la Peña Fernández, M. Ruiz Gómez y M. Martínez Morillo. XX CONGRESO DE LA SOCIEDAD ESPAÑOLA DE EDUCACIÓN MÉDICA (SEDEM), Granada 24-26 de Octubre de 2001.

M.Martínez Morillo y F. Sendra Portero. Un paseo por la Radiología. Prácticas de Radiodiagnóstico v.1.1. Servicio de Publicaciones e intercambio científico. Universidad de Málaga. 2000 Edición en CD-ROM. ISBN 84-7496-767-8 

Una aplicación multimedia para la docencia de Radiodiagnóstico. L. de la Peña, F. Sendra, E. Ristori, JM. Pastor, R. Ruiz Cruces, M. Martínez Morillo. (Comunicación). XIV CONGRESO DE LA SOCIEDAD ESPAÑOLA DE EDUCACIÓN MÉDICA. Lérida, del 21 al 23 de Octubre, 1999. Nacional.

Docencia de Radiología asistida por ordenador. F. Sendra Portero. (Comunicación). XIV CONGRESO DE LA SOCIEDAD ESPAÑOLA DE EDUCACIÓN MÉDICA. Lérida, del 21 al 23 de Octubre, 1999. Nacional.

Aplicación de métodos multimedia en el proceso enseñanza-aprendizaje de las imágenes Radiológicas. M. Martínez Morillo, F. Sendra Portero. JORNADAS DE PROYECTOS DE INNOVACIÓN EDUCATIVA EN LA UNIVERSIDAD DE MÁLAGA SOBRE MEJORA DE LA CALIDAD DOCENTE. Innovación Educativa y Enseñanza Virtual, Universidad de Málaga. 28 y 29 de Septiembre de 1999.

 

 

Design and realisation of this web site: Francisco Sendra Portero  (Optimized for 800 x 600)

Übersetzung ins Deustch: Katherine Fuchs, Medizinstudentin der Universität zu Málaga

Project partially supported by:

 Dirección General de Universidades, Secretaría de Estado de Educación y Universidades, Ministerio de Educación Cultura y Deporte. Acciones de Formación complementaria, Convocatoria 2001. REF. AFC2001-0464-IP.

Instituto de Ciencias de la Educación. Universidad de Málaga. Proyectos de enseñanza virtual para la mejora de la práctica docente. Convocatoria 2001-2002.